So funktioniert's:

Für den Test benötigen wir kein Blut. Es wird ein einfacher Abstrich von der Mundschleimhaut genommen. Dies geschieht mittels einfacher Abstrichbürtschen, die Sie im Probenentnahmeset finden. Die Entnahme der Probe können Sie zu Hause durchführen. Sollten Sie den Test für das Ordnungsamt benötigen, um nachzuweisen, dass kein sog. Kampfhund in Ihrem Mischling steckt, so kann man die Probenentnahme beim Arzt dokumentieren lassen. Geben Sie bei der Bestellung an, dass Sie noch ein Formular für den Identitätsnachweis benötigen, wir legen Ihnen dies gerne zum Set dazu.

Testablauf

  • 1. Ihr Hund sollte ca. 1 Stunde vor Testdurchführung nichts gefressen haben.
  • 2. Öffnen Sie die Packung mit den Abstrichbürstchen und entnehmen sie das erste Stäbchen

 

  • 3. • Bitte achten Sie darauf, das Stäbchen nicht an der Bürste zu berühren.

 

  • 4. Rollen Sie die Stäbchen mit kräftigem Druck an der Wangeninnenseite etwa 20-mal auf und ab. Ein Stäbchen ist für die linke Innenseite, das zweite für die rechte Seite. Auf diese Weise erhalten wir Zellen von der Mundschleimhaut.
  • 5. Sammeln Sie keinen Extraspeichel, da für den Test nur Schleimhautzellen benötigt werden

 

  • 6. Lassen Sie die Stäbchen mindestens 5 bis 10 Minuten an der Luft trocknen (z.B. in ein Glas geben und trocknen lassen)

         Glas

  • 7. Geben Sie die Stäbchen anschließend zurück in die Verpackung, aus der Sie die Stäbchen herausgenommen haben, bitte nicht luftdicht verschließen und nicht beschriften.
  • 8. Die Probenstäbchen von verschiedenen Hunde dürfen niemals miteinander in Kontakt kommen.

 

  • 9. Proben mit ausgefülltem Auftragsformular in den Rückumschlag geben, frankieren und in die Post geben.


Für jede Untersuchung benötigen wir mindestens zwei Stäbchen, d.h. keine Fremdstäbchen verwenden, es funktionieren nur die mitgelieferten Stäbchen!
Bitte beachten, reiner Speichel des Tieres reicht nicht, darin befinden sich kaum Hautzellen, bitte reiben sie daher ordentlich in den Wangenbereichen.

Kleben Sie die Tütchen mit den Probenstäbchen nicht zu, da die Proben ansonsten gefahr laufen zu verschimmeln.