So sieht das Ergebnis des Mischlingstests aus:

Sie erhalten wie im Auftrag angegeben entweder eine E-Mail oder einen Brief mit dem Ergebnis oder Rassenanalyse:

Sie erhalten eine prozentuale Auflistung

Wir listen die Hunde von der Eltern bis zur Ur-Grosselterngeneration auf, s.o. in der Grafik.

Unser Testhund Jenna zeigt:

 

- 25 % Epagneul Breton, 25 % Foxterrier, 12,5 % Samojede.

Häufig verbleibt eine Mischlings-Komponente, wie im Beispiel mit 37,5 % (mehr dazu weiter unten). Die Hunderassen werden mit englischen Hundenamen angegeben, da wir bei den Tests mit einem amerikanischen Partnerlabor zusammenarbeiten und wir die Rassenliste auf Englisch führen.

Das Ergebnis

Ermittelt werden alle Rassen bis zu den Ur-Grosseltern.

Die Mischlingskomponente

Die Mischlingskomponente führt alle noch gefundenen Rassen auf, wobei wir diese in sog. Gruppen zusammenfasst haben.

Zum Beispiel enthält die Gruppe "Begleithunde" unter anderm die Rassen: Bichon Frise, Pug, Shih Zu, Keeshond, Pomeranian. Die Komponenten listen wir Ihnen mit der Häufigkeit von oben nach unten auf. Bei reinrassigen Tieren gibt es diese Komponente nicht.